close-Button Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren.

Wie weit ist ein Lichtjahr?

Um die ungeheuren Entfernungen im Weltall beschreiben zu können, benutzt man die Lichtgeschwindigkeit. Die Entfernung eines Lichtjahres ist ca. 9.460.730.472.580,8 Kilometer. Das entspricht gerundet 9,5 Billionen km. Licht legt also in einem Jahr eine Entfernung von rund 9,5 Billionen km zurück.

Lichtjahr
Lichtjahr

Die Geschwindigkeit des Lichts ist eine sogenannte Naturkonstante. Licht bewegt sich im Vakuum mit einer Geschwindigkeit von 299.792.458 Metern pro Sekunde. Das entspricht rund 299.792 Kilometer pro Sekunde - grob gerundet: 300.000 km pro Sekunde.

Entfernungen mit Licht messen

Die Entfernung, die das Licht in einer Sekunde zurücklegt, entspricht ungefähr dem 8,5 fachen des Erdumfangs. Der Mond ist etwa 384.400 km von der Erde entfernt. Licht, dass vom Mond reflektiert wird, braucht also etwas mehr als eine Sekunde, ehe wir es auf der Erde sehen. Die Sonne ist rund 147 Mio. km entfernt. Für diese Strecke braucht das Licht rund 490 Sekunden, also etwas mehr als 8 Minuten.

Licht im Weltall
Licht im Weltall

Der uns nach der Sonne am nächstgelegene Stern ist Alpha Centauri (genau genommen sind das drei Sterne). Er ist 4,36 Lichtjahre entfernt. Gemeinsam mit Milliarden weiterer Sterne bilden wir eine Galaxie, die Milchstraße. Die nächste Galaxie wiederum ist die Große Magellansche Wolke - sie ist 160.000 Lichtjahre entfernt. Und das ist quasi die nächste Nachbarstadt. Dank der Lichtgeschwindigkeit können wir die Größe des Universums zwar beschreiben, aber dennoch ist sie unvorstellbar ...

Aus dem Licht, dass sich seit Jahrmillionen durch das Universum bewegt, kann man interessante Rückschlüsse auf die Lichtquelle schließen - und zwar mit Hilfe der Spektralanalyse bzw. Spektroskopie.

Siehe auch