close-Button Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren.

Was ist ein USB-Mikroskop?

Ein USB-Mikroskop ist ein Mikroskop mit einer integrierten Digitalkamera, das man direkt via USB an den PC anschließen kann. Die Bilder und Videos, die man mit einem USB-Mikroskop erstellt, kann man so ohne Probleme am Monitor / Computer-Screen anschauen und / oder auf der Festplatte speichern.

USB-Mikroskop - z.B. für Briefmarken
USB-Mikroskop - z.B. für Briefmarken

USB ist die Abkürzung für Universal Serial Bus. Damit bezeichnet man eine bestimmte Verbindungsform eines Datenträgers. Heutzutage sind fast alle technischen Geräte mit einem USB-Anschluss ausgestattet, womit man relativ problemlos Daten transferieren kann.

USB Mikroskope unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Qualität des optischen Systems (Objektiv) und der Kamera. Bei der Kamera sollte man auf die tatsächliche auflösung achten. Gerade die kostengünstgen USB-Mikroskope haben nur eine relativ geringe Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Größere Bilder werden dann interpoliert (also ohne Qualitätsgewinn hochskaliert).

Viele USB-Mikroskope haben die Form von größeren Taschenlampen. Man hält sie auf das zu untersuchende Objekt und sieht dann die Vergrößerung am PC-Screen. Manche Geräte bieten auch eine Durchlichteinheit. Das ist meist ein separater Mikroskopfuß mit einer Stange, an der man das USB-Mikroskop höhenverstellbar befestigen kann. Die Feinjustierung ist allerdings eher grob und erlaubt nicht die gleiche Genauigkeit (siehe Feintrieb) wie herkömmliche Lichtmikroskope.

USB-MikroskopUSB-Mikroskop - Digitales Mikroskop mit USB-Anschluß-Kabel

Im Grunde ist ein USBV-Mikroskop auch eine Art Digitalmikroskop.

Siehe auch: Celestron Mini Handheld Digital Microscope (Testbericht)

Siehe auch