close-Button Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren.

Was ist mikroskopische Polyangiitis?

Die mikroskopische Polyangiitis (MPA) ist eine sehr seltene Krankheit. Es handelt sich um eine Entzündung der Blutgefäße. Pro Jahr werden in Deutschland nur einige Dutzend Fälle bekannt (ca. 4 pro 1 Millionen). Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt.

Die mikroskopische Polyangiitis ist eine Autoimmunerkrankung. Damit werden eine Reihe von Krankheitsbildern beschrieben, deren Ursache eine überschießende Reaktion des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe ist. Irrtümlicherweise erkennt das Immunsystem körpereigenes Gewebe als zu bekämpfenden Fremdkörper. Dadurch kommt es zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen.

Gemäß der Chapel Hill Consensus Conference von 1994 ist die mikroskopische Polyangiitis als eigenständige Erkrankung anzusehen. Bis dahin wurde die sie als Unterform der Polyarteriitis nodosa (PAN) geführt.

Wer immer sich betroffen fühlt, sollte ein Gespräch mit einem Arzt führen.

Siehe auch